Lager Himbach-Limeshain

Hallo Leute,

die Lagerleute von Himbach-Limeshain melden sich zurück.

Wieder einmal durften wir einen beschaulichen und übersichtlichen Markt erleben.

Im Lager zu verweilen war eigentliche die Hauptbeschäftigung aller und somit konnte man dieses Lager einem Kurzurlaub gleichsetzen.

Unkompliziert war die Zusammenarbeit mit dem Veranstalter. Ein paar kurze Worte beim Eintreffen, zuordnen des Lagerplatzes und eine Besprechung über den Ablauf und das Verhalten auf dem Gelände und schon war alles nötige geklärt. Ab da waren wir schon für uns.

Der Lagerplatz war ein wenig eng, aber immer noch ausreichend, wie Ihr vielleicht auf den Bildern feststellen konntet. Wie bisher immer, war unsere Lagerküche der absolute Hingucker.

Immer wieder kamen Gäste näher ran um sich anzuschauen wie Brotfladen auf heißem Stein vorbereitet wurden oder die "Käschdesupp" bzw. die Griessuppe vor sich hin brodelten. Beides war köstlich. Auch die Griesquarkbällchen (der Name ist mir entfallen) und der selbst gemachte Apfelmus waren sensationell.

Am Abend von Freitag auf Samstag durften wir auch ein schönes Unwetter über uns ergehen lassen. Alle Zelte hielten jedoch dem Sturm mit festem Regen stand und somit sind keine Schäden zu beklagen.

Auch das Lagern mit den Hunden hat sich bewährt. Unter dem Regime vom Rentnerhund General "Bobbel" haben die anderen Beide fein gespurt :-)

Alles in allem ist Himbach-Limeshain einfach ein ruhiges und unspektakuläres Lager. Laut Veranstalter hätten wir auch schon mittwochs aufbauen können und dies werden wir vielleicht auch für das nächste Jahr ins Auge fassen um etwas Distanz zwischen Auf- und Abbau zu bekommen.

Apropos Abbau. Diesmal war der Abbau wirklich ein klacks. Innerhalb 2 Stunden konnte alles verladen werden und es ging Richtung Heimat.

Herzlichen Dank an das Team vor Ort für das schöne Wochenende, Danke den Mädels und den Helfern für das Kochen und das mehr als ausreichende Frühstück.

Fazit für mich: Mittelalterlich Urlauben geht in Limeshain hervorragend.

Patrick